Wir hatten wirklich gehofft zu diesem Thema würde es nie kommen, aber die die Entwicklung besonders in den letzten Tagen hat leider gezeigt, dass die Ausbreitung des Coronavirus voranschreitet. Und was passiert nun, wenn die Hochzeit vor der Tür steht und die Gäste aufgrund von Quarantänebestimmungen nicht anreisen dürfen oder die Mutter der Braut erkrankt oder im schlimmsten Fall das Brautpaar selber? Und Romantik und Finanzen gehen schlecht zusammen, aber der liebevoll geplante Hochzeitstag ist halt auch ganz schön teuer…

 

Nachdem wir mit einigen Versicherungen telefoniert haben, möchten wir euch die Versicherung L’AMIE vorstellen, die in ihrer Versicherungspolice für Hochzeiten explizit Corona/Covid-19 mit abdeckt. Allerdings bisher nur für alle Buchungen bis zum 31.März, danach wird die Lage neu evaluiert.

 

Mit dem Rabbattcode

MarryMe20

spart ihr 20€ bei dem Abschluss

einer Hochzeitsstorno- oder Wetterversicherung.

 

So unvergesslich und schön die eigene Hochzeit auch ist – es wird wohl jedes Brautpaar bestätigen, dass viel Arbeit und Kosten hinter einer Hochzeit stecken! Die Hochzeitsstornoversicherung bei der L’AMIE ersetzt euch die Kosten bei Absage oder Abbruch der Hochzeit inklusive der Kosten für das erneute Arrangieren eures großen Tages für Hochzeiten in Österreich und Deutschland ohne Selbstbehalt. Natürlich machen die Versicherungen das alles nicht umsonst und ihr als Brautpaar solltet abwägen, ob eine Hochzeitsstornierungsversicherung für euch in Frage kommt oder nicht. Die Kosten für die Absicherung einer kleinen Hochzeitsfeier von 5.000€ beginnt bei 129€.

 

Was gilt als versicherte Hochzeit?

  • Die Hochzeitsfeier nach der standesamtlichen und/oder kirchlichen Trauung
  • Die Feier nach der Eintragung der Partnerschaft gleichgeschlechtlicher Paare
  • Eine Feier zum Jahrestag der Hochzeit, beginnend mit der Silberhochzeit, endend mit der Goldenen Hochzeit (25. bis 50. Jahrestag der Hochzeit).

Die Versicherungssumme der Hochzeitsstornoversicherung entspricht dem Preis der versicherten Hochzeit, das bedeutet: Die Summe der Kosten aller gebuchten Dienstleistungen für die Hochzeitsfeier. Schließt ihr eine geringere Versicherungssumme ab, vermindert sich die Entschädigung im Verhältnis der Versicherungssumme zu den tatsächlichen Kosten der Hochzeit.

 

Bei Abschluss zu den Versicherungsbedingungen vor dem 31.03.2020 sind die versicherten Stornierungsgründe auch im Zusammenhang mit dem Coronavirus gedeckt:

  • Bei unerwarteter Erkrankung des Brautpaares oder eines besonderen Hochzeitsgastes (Trauzeugen, Eltern etc.)
  • Verhinderte Anreise des Brautpaares oder mind. 50% der Hochzeitsgäste (z.B aufgrund von Quarantäne aber auch Panne oder Unfall des benutzten Verkehrsmittels), vorausgesetzt natürlich, dass das Reisearrangement in einer Weise gebucht wurde, welche im Normalfall ausreichend Zeit für die Ankunft vor der versicherten Hochzeit gelassen hat.
  • In der Premium-Variante zusätzlich: Nicht-Erscheinen des Berufs-Fotografen / Videografen, welcher für die versicherte Hochzeit beauftragt wurde aufgrund Tod, Unfallverletzung, Krankheit oder einer unvermeidbaren Verspätung der Anreise.

Achtung: Der Ausfall der Hochzeitslocation ist nur dann versichert, wenn die Hochzeit dort aufgrund von Feuer- oder Wasserschäden oder eines anderes Elementarereignis nicht stattfinden kann. Ein Ausfall der Location aufgrund des Coronavirus (z.B. Veranstaltungsverbot durch behördliche Maßnahme) ist nicht versichert. Hinweis: Fällt die Hochzeitslocation jedoch aufgrund einer behördlichen Maßnahme (z.B. Veranstaltungsverbot oder Quarantäne) aus, spricht man von „höherer Gewalt“. Ihr als Brautpaar haftet nicht und seid daher in der Regel nicht verpflichtet Stornokosten zu bezahlen. Ebenso haftet das Brautpaar nicht, wenn die Location von sich aus (also ohne behördliche Anordnung) die Veranstaltung absagt.

Alle diese Angaben sind ohne Gewähr, es gelten die Versicherungsbedingungen zum Zeitpunkt des Abschlusses.

Wir sind keine Virologen und wir wissen nicht, wie sich die Situation entwickelt. Bei uns sind alle Daumen gedrückt, dass sich die Situation entschärft und eine Hochzeitsstornierungsversicherung gar nicht erst zum Einsatz kommen muss.

Liebe Grüße aus dem Home Office, bleibt gesund!